Archiv

Posts Tagged ‘benchmark’

Traue keiner Statistik die Du nicht selber gefälscht hast

Klout LogoEin altbekannter Spruch, der heute mehr gilt denn je. Unternehmen (insbesondere BWLer) müssen nämlich alles Messen. Grade im Internet, wo der User doch so „transparent“ ist wie ein durchschnittlicher Payback-Karten-Power-Nutzer. Es wird der Wert eines Facebook-Like-Klickers im Vergleich zu einem Facebook-Fan berechnet, die Bedeutung eines Websitenbesuchers im Vergleich zu den absoluten Pageimpressions und wie ist denn überhaupt der Revenue-Impact?

Schöne neue Welt. Nun ist der BWLer neben seiner Zahlenaffinität primär faul. Daher sucht er sich Tools und Metriken, die ihm Helfen diese Werte zu bestimmen. Im Onlinebereich ist eine davon klout.com. Klout stuft den Nutzer anhand von diversen Aktivitäten-, Reichweiten- und Beeinflussungsfaktoren in ein Scoringmodell von 1-100 ein. Wobei 100 den heilige Gral des Onlinedaseins verkörpert. Es soll sogar Unternehmen geben, die diesen Wert zur Unternehmenskennzahl erklärt haben.

Heute nun der Schock. Der etablierte Dienst Klout stellt seine Erhebungsmethodik um. Einfach so und ohne Vorwarnung. Es werden nun pro Tag insgesamt 2.5 Billionen Verbindungen und Contentfragmente analysiert und bewertet. Dabei haben sich die Schwerpunkte geändert. Das genaue Messverfahren wird auf dem Unternehmensblog erläutert. Für manche hieß dies einen herben Rückschlag. Insbesondere die Hochgestuften traf es hart. Auf dem Blog haben sich viele „Stars“ (Score 75+) beschwert, dass sie nun nur noch 50 oder weniger hätten und das über Nacht. Andere traf es gut, sie erlebten einen wahren Schub im Score und freuten sich natürlich dementsprechend. Falls auch Ihr Unternehmen ein KloutScore als Unternehmenskennzahl hat, lohnt sich ein schneller Blick auf die Internetseite von Klout. Vielleicht haben Sie Ihr Jahresziel bereits übertroffen und können nun Urlaub machen.

Wir lernen also, dass Metriken im Internet allgegenwärtig, allerdings auch nicht in Stein gemeißelt sind. Es gilt im Managementprozess immer wieder die Metriken zu hinterfragen, neue Erhebungsmethodiken zu diskutieren und sich nicht nur auf eine Zahl von einem Internetdienst zu verlassen – der Morgen vielleicht gar nicht mehr da ist (oder über Nacht seine Methodik umstellt).

Werbeanzeigen
Kategorien:Internet Schlagwörter: , , , ,